Dienstag, 16. November 2010

Und ich dachte, es wäre einfach

... eine Mütze zu stricken und mal eben ein Foto davon zu machen um es einzustellen.



Also das Stricken war einfach, ging auch ratztfatz, aber eine Mütze zu fotographieren, die erst auf dem Kopf richtig zur Geltung kommt, wobei der Kopf aber eigentlich nicht zu sehen sein soll und das Bild nicht unbedingt an Attraktivität gewinnt, wenn man den Kopf durch einen Basketball ersetzt und das im November, wo es draussen so gut wie gar nicht hell wird und ich trotzdem ganzjährig ein Ohne-Blitz-Fan bin. Aber hier geht es ja nicht um's fotographieren...
Also: Mütze aus 67 gr. Wollmeise Feuerwanze nach dieser wunderbar einfachen (minimal veränderten) Anleitung.

Kommentare:

  1. Wieso denn ohne Gesicht? Es erscheint mir sehr hübsch zu sein ;)

    Allerdings ärgere ich mich auch immer wieder über schlechte Bilder und wie nervig es doch ist, wirklich gute Bilder hinzubekommen!

    Die Mütze ist übrigens wirkloch toll geworden! Ich finde die Farbkombination sehr gelungen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es gibt eigentlich keinen Grund es zu verstecken, aber vielleicht ist es ja gerade das, ein bisschen zeigen, aber auf gar keinen Fall alles. Nur so kleine Appetithäppchen, mehr nicht ;)
    Aber wie gerade schon auf dem anderen Kanal berichtet, ich übe schon ne ganze Weile an guten Fotos, trotzdem dauert es oft sehr lange, bis ich zufrieden bin. Und 100 Fotos sind auch keine Seltenheit, dafür klappts mit dem Bearbeiten immer besser und so eine rote Wand im Schlafzimmer ist echt hilfreich ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos mit der Mütze hast Du ja toll hinbekommen.Besonders die Farbkombinationen!
    liebe Grüße
    concorde

    AntwortenLöschen