Donnerstag, 28. April 2011

Kantiges



Sowas kommt dabei raus, wenn man Anleitungen fernmündlich mit drei Worten tauscht und ich nur wieder verstehe, das klappt schon. Gefühlte 27 Anfänge später bin ich leidlich zufrieden, knit front an back habe ich jetzt zwar verstanden, aber die Kante gefällt mir auch nicht besser, bzw. unterscheidet sich von den bereits ausgeschiedenen (27) Versuchen nicht wesentlich. Aber das ist ja das Schöne beim Stricken, learning by doing und eigene Ideen umsetzten. Bild Nummer 3 zeigt meine Variante der Kante bei der es jetzt bleiben wird, ich bin ja jetzt bestimmt auch schon bei der Hälfte und auf einem größeren Stück wirkt es noch viel besser. Zufrieden also und nicht nur... "Ist mir egal, ich lass das jetzt so!"

Kommentare:

  1. ich hätte gar nicht soviel geduld für so viele anfänge... ;D da kann ja nur was tolles draus werden! :)

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen
  2. Machst du kfb nach einer abgehobenen Randmasche? Sieht auf alle Fälle viel besser aus.

    Auch deine Socken in blaugrün und pink finde ich gut gelungen.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Also hier mache ich jetzt gar kein kfb, sondern stricke 2 Maschen vor Ende eine aus dem Zwischfaden heraus, wende und beginne gleich wieder mit einem Umschlag. Das macht dann eben die große Schlaufe, aber mir gefällt.
    Gedacht ist hier wohl kfb wirklich in der letzen bzw. ersten Masche, aber ich habs ausprobiert, in der vorletzten bzw. nach Randmasche würde mir definitiv besser gefallen.

    Grüße zurück

    AntwortenLöschen