Freitag, 27. Mai 2011

Wenn schon sonst nichts geht...

IMG_6190.JPG

Schuhe gehen immer, auch wenn der Style vielleicht nicht jedermans Sache ist. Die machen mich zwar auch nicht wieder schwuppdiwupp gesund, aber ich kann wenigstens sagen, ich habe alles versucht. Der Buttercup ist seit dem vergangenen Wochenende fertig (eigentlich), aber da ich krankheitsbedingt dem mit Spannung erwartenen Tanzvergnügen fernbleiben musste, an dem ich das Teil Premiere tragen wollte, hab ich überhaupt keinen Elan das "Finishing" zu machen und die letzten drei Fäden zu vernähen. Ist halt so, und als ob eine Mittelohrentzündung nicht reichen würde, hab ich mir dazu gleich noch eine Hornhautentzündung angelacht. Das weiß man was man hat.
Und da kürzlich die Frage auftauchte wie persönlich ein Weblog sein sollte oder sein darf, mal abgesehen davon dass diese Frage jeder für sich selbst beantworten muss, bin ich eher ein Verfechter der (Achtung! Wortspiel) strickten Trennung von Themengebieten und persönlichen Angelegenheiten. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich im realen Leben auch ein Mensch bin, der Schachteln und Kartons unheimlich liebt und auch sonst für alles irgendwelche "Schubladen" braucht. Persönliche Sachen schummeln sich nämlich von ganz allein dazwischen, siehe letzter Satz. Mal mehr und mal weniger. Und manchmal hat man auch ein besonderes Mitteilungsbedürfnis oder braucht ein Trösterchen.
...Oder Schuhe :)

Außerdem geht es hier ja gar nicht um Persönliches. Es geht um Schuhe. Die passen nämlich ganz ausgezeichnet zu meinem ersten Sockenpaar aus selbstgefärbtem Garn, das ich hier noch gar nicht gezeigt habe, da ja bereits ne ganze Weile vor dem Blogstart entstanden ist. Aber sie sind nach so viel Tragen immer noch toll und darum gehören sie an meine Füße und natürlich auch hierher.

IMG_6191.JPG IMG_6196.JPG

Freitag, 20. Mai 2011

Anfänge²

IMG_6129.JPG

Und weils so schön war gleich nochmal, bei der ersten Anprobe reichten mir die Raglanschrägen die eigentlich auf den Schultern beginnen sollten schon bis tief ins Dekollté, also hab ich nochmal nachgezählt und festgestellt, dass meine Mascheprobe wohl doch nicht so ganz stimmte. Gut. Also nochmal von vorn, zwei Nummern kleiner. Es geht wirklich sehr gut von der Hand, so gut, dass ich die Anleitung teilweise wieder ur so überflogen habe. Dabei war ich so stolz auf mich, die erste richtige englische Anleitung und gleich alles kapiert. Dachte ich zumindest. Als ich es bemerkt habe, war ich gerade mal eine oder zwei Reihen drüber, also durchaus noch Zeit zurückzurudern. Ich hab mich aber anders entschieden und so finde ich es auch ganz hübsch. Und mal ehrlich, wenn man es nicht weiß, fällt es doch kaum jemandem auf. Oder...?

Mittwoch, 18. Mai 2011

Anfänge

IMG_6123.JPG

...haben ja immer etwas Magisches. Darum fängt man vielleicht auch einfach gerne mal an, etwas Neues z.B.
Ich habe kürzlich bei Melanie eine(n?) Buttercup gesehen und gemäß meiner leicht unsortierten Art alles andere stehen- und liegengelassen um direkt mit dem Projekt zu starten. In meinen unerschöpflichen Vorräten habe ich auch schnell ein passendes Garn gefunden, dunkellila, ich habe es 6-fach genommen, das kommt in etwa mit der Mascheprobe hin.
Ganz verliebt bin ich in diese Raglankante nach kfb, dabei konnt ich mir vorher gar nicht vorstellen, dass das nach irgendwas aussehen könnte. Das lässt mich auch erstmal vergessen, dass wohl ganz bald endlos lange (langweilige) Rechtsrunden auf mich warten. Naja, immernoch lieber Rechtsrunden als Linksrunden ;)

Montag, 9. Mai 2011

Zuwachs

IMG_6117.JPG IMG_6118.JPG IMG_6120.JPG

Nun ist es doch schon am Samstag angekommen, das Wollzuwachspaket und wie immer wenn man online bestellt und nicht im Laden befühlt hat, birgt die Sache in jeder Hinsicht Überraschungspotenzial. Die Farbe passt und entspricht genau der Erwartung. Dieses noppige Etwas hatte ich allerdings nicht erwartet und für Nadelstärke 5-6 dürfte das Garn meiner Meinung nach auch gerne etwas dicker sein. Die erste Probe fällt allerdings schon wieder sehr zufriedenstellend aus, ich habe auch mal versucht das Garn doppelt zu verstricken, das ergibt dann in etwa die Stärke die ich mir wünsche für das Projekt. Ob die Menge dann allerdings ausreicht, blende ich einfach mal aus. Außerdem macht sich das vielleicht ganz gut für die Bündchen, die ich dann nur mit einfachem Faden stricken würde. Auf jeden Fall heißt das jetzt aber Hinsetzn und Plan machen, einen vernüftigen bitte!

Verde Linea Pura von Lana Grossa Fb. 007 dunkelblau
75% ökologische Schurwolle, 25% Alpaca

Samstag, 7. Mai 2011

Zwischendurchfoto

IMG_6090.JPGDiese Woche habe ich nicht eine Masche gestrickt und ich fühl mich schlecht, wie konnte das passieren? Naja, ich habe mich halt um viele andere wichtige Dinge gekümmert bzw. erledigt, auch abends noch. Muss auch mal sein und Ergebinisse sind auch durchaus sichtbar.
Stricktechnisch hänge ich eh grad bisschen durch, die Langzeitprojekte ärgern mich, da es nicht so klappt wie ich es mir gedacht habe, das heißt sie bleiben erstmal wieder lieger. Die sind aber auch selber schuld, könnten ja mal echt nen bisschen koopereativer sein, wenn sie fertig werden wollen :)
Von daher arbeite ich gerade nur an einem Tuch und einem paar Socken, sind jetzt beides keine Herausforderungen mehr, also möglicherweise zügig zu schaffen. Eigentlich ja das was ich mir immer wünsche, einfach stricken ohne lange nachdenken zu müssen. Na also, dann mal los, denn wenn erstmal das Wollemauspaket angekommen ist, wer weiß...?

Dienstag, 3. Mai 2011

Herzig, die 2.



Eigentlich schon ganz lange fertig. So lange, dass 3 und 4 auch schon fertig sein könnten. Aber man kommt ja zu nix...