Montag, 23. Januar 2012

Mariechen

XC5Z0773.jpg

Kaum bin ich einen Abend mal nicht zu Hause, nutzt der kürzlich Beschenkte die Gunst der Stunde und macht sich klammheimlich über die neuen kleinen Marienkäferfilzpuschen her. Natürlich um sie gekonnt in Szene zu setzen, dem ist das schlechte Wetter oder mangelndes Licht nämlich ziemlich egal, er kann auch ohne. Und das ist gut so, denn morgen werde ich voraussichtlich eines der beiden Paare an eine 7-jährige Endverbraucherin übergeben. Und ich hoffe, sie ist begeistert. Denn sie ist schon groß.
Und sie kann sich wehren.
Vor allem gegen Filzpuschen...

Kommentare:

  1. Deinen Blog hab ich über "Sockentick" entdeckt und ich glaube, ich komme jetzt öfters ;)

    Also wenn die Beschenkte die Marienkäfer nicht möchte - ich find sie zuuuu süß ♥ (und wenn ich mir dafür die Zehen abschneiden muss *gg*)

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  2. und?
    musste sie sich wehren?
    nö, oder?
    oder müssen Marienkäfer jetzt pink sein? oder grün oder blau?
    und den Fotografen grüß mal ganz lieb, er hat ein feines Bild gemacht!!!
    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen
  3. Die sind wirklich schön. Und sorgen bestimmt für kuschelig warme Füsse.

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Mariechens sind ja soooo niedlich!!! Muss ich auch mal probieren.

    Ich habe gestern welche aus der Maschine geholt, die sollten eigentlich für meine Mutter Schuhrösse 38 sein ... hatte sie über Nacht vergessen und damit, kannst Du auch die Schuhe vergessen. Die sind höchstens Grösse 34 und bombenfest ... da hilft kein zerren und zurren mehr ; (

    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Jöhhhhh, Mensch, sind die süss! Schade bin ich keine sieben mehr, die würde ich mit Wonne tragen!
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen