Sonntag, 3. Juni 2012

Sunray

IMG_8153.jpg
IMG_8159.jpg

Heute hatte ich dann auch endlich Zeit den Sunray-Kal anzuschlagen. In den letzten Tagen hab ich schon hin und her überlegt welches Garn denn passen könnte, aber natürlich war schon klar dass ich eher ein zartes Lacegarn verwenden wollte als Sockenwolle. Bein Vergleich der Lauflänge mit der Empfehlung der Anleitung sollte das auch kein Problem sein und 100 Gramm durchaus genügen. Nun passiert mir beim Färben leider immer mal wieder, dass manche Garne ein paar rote Sprenkeln abbekommen, meistens auch so dass man nicht unbedingt behaupten könnte, das wäre gewollt. Dieser mintfarbene Strang hier ist so einer und darum darf er exklusiv mit mir diesen Kal bestreiten. Der Schal wird von der Mitte her gestrickt, sozusagen mir einem offenen Anschlag, also habe ich mich beim Wickeln mal ganz schlau angestellt und zwei gleich große Knäul gewickelt, um auch beim Garn in der Mitte zu beginnen und mir einmal Faden vernähen zu ersparen. Den ersten Anfang musste ich aber leider aufgeben (weil ich wohl nicht richtig lesen kann) und bin bei der Gelegenheit auch gleich auf eine kleine Nadel gewechselt, nämlich eine 3, jetzt gefällts mir ausgesprochen gut, ergibt leicht gespannt eine optimale Breite von 30 cm und so sieht es aus:

IMG_8166.jpg

Kommentare:

  1. Wird bestimmt superschön!
    Solche Muster sind mir (leider) zu kompliziert.

    AntwortenLöschen
  2. Eine total schöne Farbe hast du da gewählt :) Ich muss noch ein Tuch fertigstricken, dann kann ich auch mit dem Sunray anfangen :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Gar ist ja wirklich ein Traum, wie für den Sunray gemacht. Viel Spaß beim Stricken.
    LG Anja

    AntwortenLöschen