Sonntag, 11. November 2012

Plötzlich und unerwartet

1-IMG_9645.jpg 1-IMG_9656.jpg 1-IMG_9756.jpg 1-IMG_9643.jpg 1-IMG_9761.jpg 1-IMG_9760.jpg

Auf einmal ging es ganz schnell und schon hüpfte endlich mein LiebesLandtuch von der Nadeln. Und zwar absolut pünktlich zur kuschelwarmen Halstuchjahreszeit, so funktioniert das nämlich auch wenn man bereits im Mai damit beginnt :) Verbraucht habe ich 215 Gramm selbstgesponnenes Merino/Seide-Garn, minimal gepimpt mit einem Mohair-Flauschfaden, nach einer wunderbaren Anleitung von Wollrausch. Als die Mitte sich abzeichnete dachte ich es würde nicht groß genug, aber da hab ich mich mal wieder geiirt, es ist perfekt in der Größe, kuschelweich und richtig rüschig, so mag ich das. Herr, lass es endlich Winter sein :)

Kommentare:

  1. Man kann richtig erkennen wie kuschelweich das Tuch ist,sieht ganz toll aus!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön sieht dein Rüschenschal aus und wirklich jetzt kann man ihn guuut gebrauchen und die Länge ergibt sich dann noch von selber. Meiner ist nach viel tragen schon einiges länger als zu beginn :o)!
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  3. Superschön!!! Gefällt mir echt wahnsinnig gut!

    Herzliche Grüße,

    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ist Dein Tuch geworden. Hast Du Deine Wolle verzwirnt oder direkt so verstrickt? Deine Fäden sind so dünn, genial.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kirsten, das Garn ist navajoverzwirnt, es hat in etwas 6-fach Sowostärke, ich hab aber mittlerweile auch angefangen ohne verzwirnen zu verstricken, so lacemäßig, funktioniert auch sehr gut :)
    LG

    AntwortenLöschen