Dienstag, 31. Januar 2012

Zwischendurchfoto

IMG_6340.jpg
IMG_6345.jpg

Meine Yakbeere wächst und wächst, anfangs hatte ich in Erwägung gezogen einen Rapport mehr zu stricken, damit das Tuch größer wird, aber den Gedanken habe ich schon wieder verworfen, das Tuch wird definitiv groß genug, ich habe sogar Hoffnung es mit einem 50-Gramm-Knäul zu schaffen. Mit einigen Stellen hadere ich etwas, zwar habe ich mich nicht verzählt (habe nämlich 5x nachgezählt), aber irgendwo stimmt es wohl nicht ganz. Möglichweise ist das aber auch so gewollt, dazu mehr wenns fertig ist, aber auf jeden Fall kein Grund für mich irgendwas zu ribblen, nur sollte ich das Modell nochmal machen, würde ich das genauer machen. Die ersten Reihen des Mustersatzes hab ich eh schon zweimal gemacht, weil ich großzügigst überlesen habe, doch bitte mit der 5. Masche zu beginnen. Hä? Ich blöd. Wieso 5. Masche, ich fange natürlich vorne an. Dass ich irgendwas nicht ganz richtig mache, war mir schon klar, aber um herauszufinden was es denn ist, musste ich das auch erstmal machen. Nun denn, mittlerweile bin ich guter Dinge, auch wenn die Reihen jetzt immer länger werden, und ich bin schon ziemlich gespannt auf diese halbrunde Form.

Sonntag, 29. Januar 2012

Klein und fein





Was man aus grade mal 10 Gramm Restwolle so alles zaubern kann... Gewünscht war eine Handytasche. Bislang habe ich die immer gestrickt, das hat gut funktioniert, ist aber besonders am Anfang schon sehr fummelig. Also hab ich es einfach häkelnderweise probiert und schon im zweiten Anlauf ein ansehbares Ergebis anzubieten. Meine Freundin bekommt also zu ihrem Birdie noch ein Handytäschchen im passenden Design. Zweites *Freu* an der Sache - ich habe auch mal porbiert ohne ausreichendes Tageslicht blogbare Fotos zu machen, und auch dem Ergebnis bin ich zufrieden.

Samstag, 28. Januar 2012

Ganz gut

IMG_7459.JPG

Ich habe mal eine Yakbeere angeschlagen. Es sollte zumindest der Art nach ein Dreickstuch werden, auf jeden Fall mit Lochmuster aber nicht zu viel Fleißarbeit, nicht zu groß, nicht bitte nicht zu lange dauern. Ich hatte mir schon einige Favoriten rausgesucht, aber ich wollte natürlich sofort starten, und zwar mit stricken und nicht erst übersetzten, da kam mir diese Anleitung vor die Nase... Jupp, genau das habe ich gesucht und mit dem ersten Anschlag bin ich soweit auch ziemlich zufrieden.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Ne Mütze

XC5Z0795.jpg

Eigentlich auch noch ein Teil für die 2011er-Statistik, aber wen interessieren schon die Statistiken. Zumindest habe ich für diese Mütze jetzt tatsächlich länger als ein Jahr benötigt, aber auch das ist letztendlich unerheblich, denn wer braucht schon im Sommer eine Mütze, da kann man doch sooo viele andere tolle Sachen stricken. Jawohl ich konnte und darum kann ich Euch auch genau jetzt diese wundervolle Mütze präsentieren, die ich 2010 schon einmal gemacht und verschenkt habe, so eine brauchte ich natürlich auch für mich selbst. Ich habe knapp 60 Gramm Fauveline - Bunte Clematis verwendet, ein gefachtes (Designer)Garn im Baumwolle-Merino-Mix, Nadel 2,5 und ich habe ein paar mehr Maschen als in der Anleitung verstickt, was sich letztendlich auch bewährt hat. Fast schon schade, dass der Winter sich nicht blicken lässt... Naja, aber eben nur fast :)

IMG_7471.JPG

Montag, 23. Januar 2012

Mariechen

XC5Z0773.jpg

Kaum bin ich einen Abend mal nicht zu Hause, nutzt der kürzlich Beschenkte die Gunst der Stunde und macht sich klammheimlich über die neuen kleinen Marienkäferfilzpuschen her. Natürlich um sie gekonnt in Szene zu setzen, dem ist das schlechte Wetter oder mangelndes Licht nämlich ziemlich egal, er kann auch ohne. Und das ist gut so, denn morgen werde ich voraussichtlich eines der beiden Paare an eine 7-jährige Endverbraucherin übergeben. Und ich hoffe, sie ist begeistert. Denn sie ist schon groß.
Und sie kann sich wehren.
Vor allem gegen Filzpuschen...

Sonntag, 22. Januar 2012

Immer diese Italiener



Wie gut dass ich italienisch nicht verstehen kann. Sonst würden diese kleinen putzigen Kerlchen hier die ganze Zeit nach mir rufen: "Häkel mich!"
Und wie gut dass bei uns nicht mehr dutzende diese gelben Plastikeier rumfliegen, sonst könnte ich wohl nicht mehr lange weghören :)

Mehr zu sehen, zu bestaunen oder auch nachzumachen gibt es bei Where is the Wunderland

Samstag, 21. Januar 2012

Lil Birdie

IMG_7454.JPG

Dazu gibt es wohl nicht viel zu sagen. Außer vllt... nachmachen.
Demnächst dann auch in quietschgelb und "angry" :)

Lil Birdie - nach dieser Anleitung gefunden bei Fusselideen

Mittwoch, 18. Januar 2012

For men²

IMG_7202.JPG
830c91db52b208280677c20842ae760b.JPG 6b77bc9b36f78b682cb54b424783c365.JPG
9b9d6ca5cbd1ba446069026a7fa9f342.JPG

Und da sind sie, die Kniestrümpfe für den Herrn, am grazilen Unterschenkel des Bestrickopfers himself. Ich hatte den Farbverlauf natürlich geplant, also zumindest so dass es einen gibt. Allerdings am Fuss, und da Kniestrümpfe an den Waden im Allgemeinen doch etwas weiter sind, hat man davon erstmal nichts gesehen. Das war zwar alles schon irgendwie okéé, aber eben nicht das was mir so vorschwebte. Farbig und einfarbig sollte schon im Wechsel verstrickt werden, also habe ich die Reihenanzahl auf der einen Seite verkürzt und entsprechend auf der anderen verlängert. Ferse und Spitze einfarbig, den Fuss ansonsten komplett mit dem gefärbten Garn. So passt es, so gefällt es mir. Nebenbeibemerkt ist das Garn absolut super, fühlt sich wunderbar an, und so dicke warme Kniestrümpfe schmeicheln meinem Unterschenkel sicher nicht weniger. Warten wir also ein paar mal Maschinenwäsche ab und dann gib es für mich wohl auch so ein Paar. Jeder Strumpf wiegt ganz knapp 100 Gramm, verwendet habe ich Lana Grossa Meilenweit 8-fach mit Nadelstärke 4.

Dienstag, 17. Januar 2012

For men

3c8fa9a4e869dc41237de7895a0fbf7f.jpg e2ffa483d58168af2fd41953f7f5424a.jpg

799d56c4ecc37c1925ce3de8dbfb3ae4.jpg 10be8c788512b47cc0d086137acb14ce.JPG

Richtig dick... Und warm natürlich, hat er gesagt. Also bin ich losgestiefelt an kalten Wintertagen, und habe etwas dickes gekauft, immer noch nicht so richtig dick, aber meiner Meinung nach dem Zweck angemessen und ausreichend. Lana Grossa Meilenweit 8-fach, weiß und grau um es auch noch etwas "männlich" einzufärben, denn er mag meine Färbungen immer sehr, aber um es selbst zu tragen, darf es etwas weniger sein. Färben ist auch gut gelungen, anstricken weniger. Links: grau und farbig im Wechsel, hat mich nicht überzeugt, rechts: mal nur farbig versucht, hat mich noch weniger überzeugt, auch wenn sich zum Ende hin doch sowas wie ein Farbverlauf einstellt. Also nochmal, und nochmal... und nochmal

Aber dann... Kleiner Teaser, Tragebilder gibts erst morgen :)

385e02874ec2ece27fe19067fe808e02.JPG

Sonntag, 15. Januar 2012

Beschenkung



Zwei tolle Bücher hat der Weihnachtsmann mir (im vergangenen Jahr) gebracht, Zopfmuster finde ich total klasse, hatte ich mir auch gewünscht, und ein Sockenbuch mit einer totsicheren Methode für alle die einen Bammel haben vor dem Stricken mit fünf Nadeln. Nun, dazu gehöre ich zwar nicht, es sind auch eher nicht die Socken, die sich als unfertige Projekte bei mir stapeln, aber sehr schöne Anregungen sind trotzdem drin. Vor allem ein Herzchenmuster hat es mir sofort angetan... ist ja bald schon wieder Valentinstag, vllt beschenk ich mich einfach mal selbst mit einem paar Socken :)

Samstag, 14. Januar 2012

Zugabe

d31ebfcfc92d29d1f390ad46b6b2a3c3.JPG
80c3eaaac6f787c0de9f53c31cf4cb35.JPG
IMG_7379.JPG

Das erste echte 2012-Werk ist aus dem noch reichlichen Merinorest entstanden, ein Projekt auf speziellen Wunsch... Kannste nicht mal... Würde so toll passen zu der Jacke... usw. Und da Madamchen, wie die meisten mir bekannten Kinder, konsequenter Hausschuhverweigerer ist und eh lieber auf Socken durchs Leben hüpft, gibt es als kleine Zugabe noch feine Stulpis im Noppiesjackendesign.

Freitag, 13. Januar 2012

Noppies - die Zweite - fertig :)

8d9feafa7480190d6e46fe4262786e5f.JPG
0f2d1e500c457f181098640113d18a55.JPG
faeb9c099c46a2fecb47c80f629f2e2e.JPG

Trotz akutem Knopfmangel, wurde rechtzeitig zu Weihnachten noch die versprochene zweite Noppiesjacke fertig und natürlich auch verschenkt. Geplant war ja sie etwas größer zu fertigen als die erste, das hat nur bedingt funktioniert, denn trotz ein paar mehr Maschen, gleichem Garn und gleicher Nadel, ist sie effektiv nicht größer. Das ist nicht wirklich schlimm, die passt trotzdem sehr gut, beim Waschen und Spannen konnte ich noch etwas rausholen. Gut gelungen ist allerdings die taillierte Form, abweichend von der Anleitung habe ich ein paar Maschen ab- und später wieder zugenommen. Die Umrandung habe ich etwas breiter gemacht, auch das gefällt mir ausgesrochen gut, und das ganze Projekt ja sowieso. Und ihr gefällts auch und das ist das wichtigste :) Ein paar Tage nach Weihnachten kamen dann auch noch passende Knöpfe dran und alle sind glücklich.

220 Gramm Merino extrafine, selbstgefärbt, Nadel 4, und das alles nach dieser wunderbaren Anleitung - Kindling by Terri Kruse.

Freitag, 6. Januar 2012

Willkommen 2012

Dezent bemängelt wurde kürzlich meine lange Abwesenheit, sowie die konsequente Vermeidung jeglicher Festtags- oder Neujahrswünsche. Nun, Weihnachten ist jetzt wohl wirklich verjährt, aber das neue Jahr ist noch jung und so wünsche ich Euch und mir ein kreativ aufregendes, inspiratives, glückliches und gesundes neues Handarbeitsjahr, mit neuen Ideen und Altbewährtem, mit Durchhaltevermögen und verständlichen Anleitungen, immer der richtigen Nadel zur Hand und eine handvoll passender Knöpfe wenn nötig. Und an dieser Stelle ist auch noch Platz um einmal DANKE zu sagen für Eure zahlreichen Kommentare, für Mails und Grüße, und natürlich für die vielen Anregegungen, Tipps, Tricks, Links und Erwähnungen in Euren eigenen Blogs und FB. Oder um es frei nach Goethe zu interpretieren: Stricken macht ja schon viel Spass, aber der verdoppelt sich nochmal wenn man es teilen kann :)

IMG_7330.JPG

Und jetzt gibt es natürlich auch noch was zu berichten, eine ganze Menge sogar, denn vor bzw. zu Weihnachten sind natürlich noch ein paar Strickstücke fertig geworden. Den Anfang machen meine ersten Filzpuschen, ohne Anleitung einfach so drauf los, die Sohle gehäkelt, dann rundgestrickt, das wird schon passen. Klar, tut es auch. Nur leider nicht mir, aber egal, das findet sich schon jemand, mit dem Ergebnis bin ich trotzdem höchst zufrieden, diese dunkle Kante die sich vorne rumwölbt finde ich super. Nach dem Modell entsteht auch gerade ein Paar, das mir dann bitte auch passen sollte. Diese zwei Schlappen bringen zusammen knapp 200 Gramm auf die Waage, die Filzwolle gab es vor Weihnachten bei Lidl. Da ich ja zum ersten Mal wirklich willentlich gefilzt habe, war ich von dem "Einspringen" doch recht begeistert, es ist schon wirklich ein Drittel, wie angegeben. Die Wolle ist allerdings recht grob, für Puschen völlig ok, wenn nicht sogar ideal, aber ansonsten dürfte es für meinen Geschmack doch etwas weicher sein.
Nun denn, auf das nächste Paar und das nächste Jahr :)