Dienstag, 26. März 2013

Blauholz


Als ich kürzlich diesen Beitrag über Hessische Blauholzeier bei Farbenfaden sah, war es schon um mich geschehen. Ich mag so Ostereier gar nicht gern essen, aber färben ist ja ganz was anderes und unbestritten toll :) Also fix Blau- und Rotholz besorgt und (fast) genau nach dieser Anleitung, ohne Zwiebelschalen gefärbt. Auf den ersten Blick sah das Ergebnis nicht so wahnsinnig überzeugend aus, aber nach Olivenölmassage ist es quasi schon perfekt. Demnächst nur noch weiße Eier, etwas weniger "Droge" und rot und blau wirklich nacheinander färben. Rausgekramt habe ich dann aber trotzdem noch meine Alle-Jahre-Wieder-Osterdeko mit den selbstbeglitzerten Eiern. Und das ist mein dekorativ kreativer Beitrag zum heutigen Creadienstag, wo es heute geradezu wimmelt von süssen selbstgemachten Osterhäschen. :))



Kommentare:

  1. Ich habe das als Kind auch mal gemacht. Allerdings haben wir verschiedene Blätter mit eingewickelt, das ergab schöne Muster. Lg Ate

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja schön! Da muss ich gleich mal die Anleitung suchen!
    :)

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Meine Rotholzfärbung ist heuer gänzlich daneben gegangen - leicht rosa, mehr nicht, warum auch immer. Deine schauen wunderschön aus!
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen